SPD unterstützt einstimmig Kandidatur von Lutz

Veröffentlicht am 19.06.2022 in Ortsverein
 

Die SPD in Lörrach unterstützt erneut die Kandidatur von Jörg Lutz zur Oberbürgermeister-Wahl. Eine große Übereinstimmung der Ziele des Kandidaten und der Partei zeigte sich bei der gemeinsamen Mitgliederversammlung der SPD-Ortsvereine Brombach, Haagen, Hauingen und Lörrach. Nach der Diskussion mit Lutz votierten die Mitglieder einstimmig für dessen Unterstützung.
 

Schon im ersten OB-Wahlkampf vor acht Jahren hatte die Lörracher SPD die Kandidatur von Lutz aktiv unterstützt. Jörg Lutz ist zwar parteilos, ist aber über die SPD-Liste Mitglied des Kreistags geworden. Dort unterstützte er in der Vergangenheit, wie Landtagsmitglied Jonas Hoffmann betonte, immer uneingeschränkt die Positionen der SPD-Fraktion.  
Nachdem sich im Januar bereits die Fraktion und die vier Ortsvereinsvorsitzenden erneut für Lutz ausgesprochen hatten, stellte sich der Oberbürgermeister nun den Fragen der rund 35 Mitglieder. Bei der Präsentation seiner Leistungsbilanz ging Lutz vor allem auf die gerade für die Lörracher Sozialdemokraten wichtigen Politikfelder bezahlbarer Wohnraum, Bildung, Mobilität und Energie ein. „Ich habe Lust auf Zukunft!“, betonte Lutz.
Dass auch die SPD-Mitglieder Lust auf eine gemeinsame Zukunft mit dem Oberbürgermeister und eine Zusammenarbeit für die Menschen in der Stadt hatten, machte die vom Lörracher Vorsitzenden Michael Pilgermayer moderierte Diskussion deutlich. Insbesondere das Thema Wohnen treibt die Genossen um. So sorgte sich Armin Geilenkirchen um die Unterbringung der Ukraine-Flüchtlinge und fürchtete hier soziale Verwerfungen. Lutz erläuterte, dass die Verwaltung selbstverständlich andere Wohnraumsuchende nicht vernachlässige. Philipp Schließer erkundigte sich nach dem aktuellen Stand des geplanten Studentenwohnheimes und plädierte für eine Unterstützung aller Wohnbaugenossenschaften. Lutz geht davon aus, dass bald ein Wettbewerb für das Wohnheim starten kann und begrüßte die Aktivitäten zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum seitens der Genossenschaften. Kaum Möglichkeiten habe die Stadt jedoch, so Lutz, um gegen den Wohnungsleerstand vorzugehen, den der SPD-Kreisvorsitzender Sven Widlarz monierte. Nach kritischen Einwänden zum Verkauf von Wohnungen durch die städtische Wohnbau erläuterten Lutz sowie SPD-Fraktionsvorsitzender Hubert Bernnat die Vorgehensweise und Ziele der Wohnbau. Beide unterstützten die Geschäftspolitik der Wohnbau, die immer wieder Wohnungen verkaufen müsse, um Sanierungen von Altbestand und bezahlbaren Wohnraum realisieren zu können.
Bei der Mobilität werden sich Lutz wie die SPD weiterhin für eine Fortführung des erfolgreichen Ein-Euro-Tickets stark machen. Einig war man sich auch in der Kritik am RVL, der mutige Fortschritte für den öffentlichen Verkehr eher blockiere als fördere. „Hier sind Änderungen nötig“, so Lutz, der auf den Antrag der SPD-Kreistagsfraktion für eine Umstrukturierung des RVL verwies. Ebenso herrschte Einigkeit, dass künftig die Kommunen bestimmen sollen, wo Tempo 30-Zonen ausgewiesen werden. „Der Gemeinderat mit seiner Ortskenntnis ist der richtige Ort“, betonte Günter Schlecht. Takis Ali, SPD-Bundestagsabgeordneter, sagte zu, dass Thema auch in Berlin anzusprechen, wo es bislang kein Thema gewesen sei.
Vorantreiben wollen Lutz und die SPD auch weiterhin eine klimagerechte Energieversorgung. Für eine genossenschaftliche Beteiligungsmöglichkeit an der Wärmegesellschaft, an der die Stadt bislang mit einem Drittel beteiligt ist, sprach sich Harald Eberlin aus. Dies sei, so Pilgermayer und Lutz, bei der Gründung leider nicht möglich gewesen, aber der richtige Ansatz, der in zwei Jahren bei den ohnehin anstehenden Umstrukturierungen der Eigentümer nochmals geprüft werden müsse. Die vier Lörracher SPD-Ortsvereine und auch die Fraktion werden Lutz vor allem organisatorisch und personell unterstützen.

Homepage SPD Lörrach

 

TERMINE

Alle Termine öffnen.

Facebook-Live mit Nicolas Fink und René Repasi |online | 29.06.2022, 18:00 Uhr |

Präsidium |online | 01.07.2022 - 01.07.2022 |

ASJ-Landesvorstand |Stuttgart | 02.07.2022, 10:30 Uhr |

Alle Termine anzeigen

Roter Chor